Hochtour Hinter Tierberg 3444m; T4/WS

Hochtour Hinter Tierberg 3444m; T4/WS

Der Hinter Tierberg ist ein 3.445 Meter hoher Berg in den Urner Alpen, an der Grenze zwischen den Kantonen Bern und Uri. Auf der Bernerseite des Sustenpasses, im abgelegenen Triftgebiet wollen wir dieses Wochenende eine Hochtour mit leichter Kletterei unternehmen. Dabei ist vor allem Kondition und Ausdauer gefragt. Von der Sustenstrasse bei Schwendi, zwischen Furen und Nessental gelegen schweben wir zuerst mit der Seilbahn bis auf Underi Trift 1357m. Von dort beginnt der Hüttenaufstieg. Dieser führt uns über 1170 Hm in ca. 5 Std hinauf zur Trifthütte SAC. Der Weg ist teilweise ausgesetz und mit Ketten gesichert. In der Trifthütte übernachten wir mit ½ Pension. Am Sonntag steigen wir anfänglich über Geröll, später über den Triftgletscher 950 Hm hinauf zu unserm Ziel, dem Hintern Tierberg. Dies dauert ca.4 ½ Std. Dabei gilt es Stellen im 3 Grad zu klettern. Als Belohnung wartet eine geniale Rundsicht in die Berner, und Urner-Alpen, auch hinüber ins Wallis können wir von dort aus sehen. Ja und nun folgt der Abstieg, zuerst hinunter zur Hütte, dann weiter hinab zur Seilbahn. Im ganzen sind das 2100Hm. und ca.5-5 ½ Std Abstieg. Eine schöne Tour in abgeschiedener Umgebung die aber eine gute Kondition und Ausdauer verlangt.

Status

Wird durchgeführt

Datum

Start: Sa, 20.07.2019
Ende: So, 21.07.2019

Anzahl Teilnehmende

Keine Begrenzung

Treffpunkt In Absprache mit dem Leiter.
Leitung / Organisation Richi Wehrli

Weitere Informationen

Anforderung / Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeit; Samstag Hüttenzustieg T4; Sonntag: WS/3°; Höhendiffrenz: Samstag: Aufstieg 1170 Hm; Sonntag:Aufstieg 950 Hm, Abstieg 2100Hm; Wanderzeit: Samstag 5 Std. Sonntag 10 Std.

Ausrüstung

Hochtourenausrüsung; Pickel, Steigeisen, Gstältli, Stirnlampe, In der Trifthütte Verwendung eines Hüttenschlafsacks (Seidenschlafsack) obligatorisch. NF-Notallausweis.

Verpflegung

Aus dem Rucksack; Trifthütte Halb - Pension.

Kosten

Reisekosten, Übernachtung Trifthütte Halb - Pension.

Bemerkungen

Es gilt am Sonntag die letzte Seilbahn zu erreichen, sonst wird der Abstieg nochmals eine gute Stunde länger.

Anmeldung

Kontaktdaten

Nach oben